Datenschutzinformation für die Website gem. Art. 13 DSGVO

1. Allgemeine Angaben

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen oder Kontaktmit uns aufnehmen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer nachfolgenden Datenschutzerklärung.

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

FC Gergweis 1923 e. V. 

v.d. Stephan Fliegerbauer (1. Vorsitzender) 

St.-Nikola-Straße 8
94486 Gergweis, Deutschland
E-Mail: Info@FC-Gergweis.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten oder Ihre Anfragen zu beantworten. Andere Daten können zur Wahrung der Systemsicherheit oder Analyse des Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Als Betroffener haben Sie verschiedene Rechte die Sie gegenüber uns, der Verantwortlichen Stelle, ausüben können. Näher Informationen dazu finden Sie am Ende dieser Datenschutzinformation.

2. Datenerfassung durch den Websiteaufruf

Server-Log-Dateien

Der technische Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse
  • Aufgerufen Seiten und Datenmenge
  • Ggf. Benutzerdaten (falls angemeldet)

Die IP-Adresse ist notwendig um die Website dem Besucher bereitzustellen. Diese wird durch die Löschung der letzten 3 Stellen anonymisiert und anschließend (in gekürzter Form) gespeichert. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Daher ist bei den gespeicherten Log-Daten von Daten ohne Personenbezug auszugehen. 

Die Erfassung dieser Daten bzw. der Anonymisierungsprozess erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Bereitstellung sowie der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden. Die Löschung sämtlicher Daten erfolgt nach 60 Tagen automatisiert.

Wir haben entsprechend den Vorgaben der DSGVO mit dem Hosting-Dienstleister (technischer Bereitsteller) einen Vertrag zur Auftragsverarbeitunggem. Art 28 DSGVO (AVV) abgeschlossen. Dieser Vertrag stellt sicher, dass sämtliche datenschutzrechtlichen Vorgaben, die in dieser Datenschutzinformation genannten Bedingungen und angemessene Datensicherheitsmaßnahmen durch den Dienstleister eingehalten werden.

3. Kontaktaufnahme über Formular, E-Mail oder Telefon

Wenn Sie uns kontaktieren werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dabei angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt somit 

  • zur Erfüllung von vertraglichen oder vorvertraglichen Anfragen und Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), wenn es bspw.um die Kommunikation mit einem Mitglied, Interessenten oder einem Lieferanten und sonstigen Geschäftspartner handelt, oder
  • auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), wenn es sich um sonstige Anfragen handelt (das berechtigte Interesse ist die effektive Beantwortung von Anfragen von Interessenten, öffentlichen Stellen, Verbänden, Presse und sonstigen Stellen), oder 
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), z. B. wenn Sie Ihre Betroffenenrechte gelten machen.

Die von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme preisgegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere Aufbewahrungsfristen oder sonstige Verpflichtungen, bleiben unberührt.

4. Hinweise auf die Betroffenenrechte

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen (Art.16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personen- bezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführte Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18  DSGVO  aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.
 
Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfes, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.
 

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27 | 91522 Ansbach, Tel.: +49 (0)981 53 1 300, E-Mail: POSTSTELLE[AT]LDA.BAYERN.DE

Zur Ausübung Ihrer Rechte gegenüber der jeweiligen verantwortlichen Stelle und wenn Sie Fragen zu Datenschutz allgemein haben, stehen wir Ihnen unter den folgenden Kontaktdaten, sowie auf den auf den Hinweisschildern angegebenen Kontaktdaten gerne zur Verfügung.


Stand der Datenschutzinformation: 05/2021